Deadly Dust – Todesstaub am 25. April in Innsbruck

Wer Frieder Wagners preis­ge­krön­te und scho­ckie­ren­de Dokumentation Deadly Dust – Todesstaub noch nicht gese­hen hat oder dem Regisseur per­sön­lich begeg­nen und dis­ku­tie­ren möch­te, soll­te sich die­sen Termin nicht ent­ge­hen las­sen:

Am 25. April wird der Film Deadly Dust im Kino Cinematograph in Innsbruck gezeigt.

Als beson­de­res Schmankerl reist Herr Wagner extra aus Köln an um über die neu­es­ten Entwicklungen aus dem Bereich der Uranmunition, Waffentechnologie sowie den zu erwar­ten­den gesund­heit­li­chen bzw. gene­ti­schen Folgen zu berich­ten. Im Rahmen der anschlie­ßen­den Podiumsdiskussion hat dann jeder noch die Möglichkeit direkt Fragen zu stel­len.

Nähere Informationen zum Filmereignis und zur Uranmunition sind auf unse­rer Partnerseite zu fin­den: http://blogs.fboits.com/todesstaub/

——————————————————————————————————————–

Der Trailer zum Film:

——————————————————————————————————————–

Verwandte Artikel:

——————————————————————————————————————–

Aktionismus, Allgemein, Inspirationen, Satyagraha, , , , , , , Permalink

3 Responses to Deadly Dust – Todesstaub am 25. April in Innsbruck

  1. beauty says:

    der film klingt span­nend, wer­de auf jeden fall dabei sein. dan­ke!

  2. guru says:

    Hallo!

    Ich kenn den Film schon län­ger, ua. durch http://blogs.fboits.com/satyagraha/index.php/frieder-wagner-deadly-dust-todesstaub-mit-interview/ .
    Mich inter­es­siert vor­al­lem in der Diskussion der der­zei­ti­ge Status Q – Auswirkungen auf unse­re Geographie (Gesundheit, Umwelt, Finanzen) und wie schaut die Hilfe bzw. Wiedergutmachung der UNO sowie der Verursacher in den betrof­fe­nen Gebieten aus?!

    Bin jeden­falls, sofern nichts Unerwartetes pas­siert, dabei.
    MfG

  3. Totems says:

    Hey, fin­de es sehr gut, dass du den Film nach Innsbruck bringst.
    Ich wer­de auf jeden­fall dabei sein. Bin sehr auf die Diskussion gespannt.
    Wir soll­ten die­se Aufführung noch bekann­ter machen. Wir soll­ten uns mal zusam­men­re­den, wie wir mög­lichst vie­le inter­es­sier­te Leute errei­chen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.