The Killing Fields (1984)

The Killing Fields,  im deut­schen Sprachgebiet auch ver­ein­zelt unter – Schreiendes Land – bekannt, ist ein bri­ti­scher Anti-Kriegsfilm aus dem Jahr 1984 unter der Regie von Roland Joffé. Der Film basiert auf wah­ren Begebenheiten, pri­mär der Freundschaft des Kambodschaners Dith Pran, mit dem ame­ri­ka­ni­schen Journalisten Sydney Schanberg, wäh­rend des sich bereits abzeich­nen­den Endes des Vietnamkrieges.

Ho-Chi-Minh-Pfad

Nachschub auf dem
Ho-Chi-Minh-Pfad

Obwohl die USA im Friedenvertrag von 1954 die Neutralität Kambodschas garan­tier­ten, ope­rier­ten bereits ab ca. Mitte der 1960ger Jahre US-Spezialeinheiten auf des­sen Staatsgebiet sowie auch im eben­falls neu­tra­len Laos.
Ab 1968 began­nen die USA mit mas­si­ven Bombardierungen ver­mu­te­ter Nachschublinien (Ho-Chi-Minh-Pfad) bzw. Rückzugsgebieten von Vietkong und der Nordvietnamesischen Armee in Laos und Kambodscha.
Nachdem die USA mit Hife des CIA in Kambodscha sowie in Südvietnam wil­li­ge Militärdiktaturen errich­te­ten, deren Hauptmerkmal Korruption war, wan­der­ten gro­ße Teile der bis dahin eher neu­tra­len Bevölkerung in das Lager der meist kom­mu­nis­tisch gepräg­ten Guerillabewegungen ab.

Dies führ­te am 17. April 1975 zum Fall von Phnom Penh und der Machtübernahme der Roten Khmer in Kambodscha. Die Schreckensherrschaft der Roten Khmer for­der­te bis zu geschätz­ten 3.000.000 Todesopfern, teils direkt ermor­det teils durch Nahrungsmangel und Krankheiten umge­kom­men. Erst der Einmarsch des mitt­ler­wei­le ver­ein­ten

The Killing Fields

Leichenfeld der Roten Khmer

Vietnam im Winter 1978 /​ 79 berei­te­te dem Grauen ein Ende. Provoziert wur­de die Aktion Vietnams durch immer häu­fi­ge­re Grenzverletzungen und Übergriffe auf die viet­na­me­si­sche Bevölkerung durch die Roten Khmer.
Nach Installation einer viet­nam-freund­li­chen Regierung konn­te mit ver­ein­ten Kräften ein „Wiedererwachen” der Roten Khmer ver­hin­dert wer­den.

Nicht uner­wähnt soll die west­li­che Reaktion unter Führung der USA blei­ben, so wur­de das Engagement Vietnams scharf ver­ur­teilt und die Legitimität der Roten Khmer durch die UNO bestä­tigt.
Weiter ist bekannt, dass Waffenlieferungen west­deut­scher Firmen sowie Schulungen an Landminen und ande­rer Waffen durch  den bri­ti­schen Special Air Service statt fan­den um die Roten Khmer im Kampf gegen die Regierungs– bzw. viet­na­me­si­schen Besatzungstruppen zu  unter­stüt­zen.
Lediglich Schweden muß­te sich auf Grund von Bürgerprotesten von den Roten Khmer distan­zie­ren.
1989 zog sich auch Vietnam aus Kambodscha zurück.

——————————————————————————————————————–

Deutsche Fassung:

——————————————————————————————————————–

Englische Fassung:

Download: The Killing Fields

——————————————————————————————————————–

Quellen:

  • http://de.wikipedia.org/wiki/Kambodscha
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Kambodschanischer_B%C3%BCrgerkrieg
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Rote_Khmer
  • http://de.wikipedia.org/wiki/The_Killing_Fields_%E2%80%93_Schreiendes_Land
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Indochinakonferenz
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Operation_MENU
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Ho-Chi-Minh-Pfad

——————————————————————————————————————–

Weiterführende Artikel:

Zur Zeit in Arbeit – Datum der Veröffentlichung nicht fest­ge­legt

——————————————————————————————————————–

Diskutiere im Forum über die­sen Beitrag
Dokumentationen, Gesellschaft & Politik, Mediathek, Spielfilme, , , , , , , , , , , , , Permalink

One Response to The Killing Fields (1984)

  1. Flowers says:

    Gree­tings! I’ve been rea­ding your web­log for a while now and final­ly got the bra­very to go ahead and give you a shout out from Aus­tin Texas! Just wan­ted to men­tion keep up the excel­lent job!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.