Talkrunde mit Christoph Hörstel, Frieder Wagner und Andreas Clauss

Von links: Christoph Hörstel, Frieder Wagner und Andreas Clauss


Welche Möglichkeiten haben wir auf das politische Geschehen einzuwirken? Darüber und mit welchen Mitteln man gewissenhafte Journalisten zum Schweigen bringt diskutierten im Dez. 2009 der ehemalige ARD Auslandskorrespondent Christoph Hörstel, der Grimmepreisträger und langjähriger Filmemacher für den WDR Frieder F. Wagner und Andreas Clauss.

——————————————————————————————————————–

Download: hier oderTalkrunde

——————————————————————————————————————–

Im Fazit der Talkrunde kommen die drei Herrschaften zu dem Ergebnis, dass man an allen Fronten aktiv sein muss, ob innerhalb oder außerhalb des vorherrschenden, politischen Systems. Und beides ist gleichermaßen möglich, setzt allerdings den Zusammenhalt und die Zusammenarbeit vieler Aktivisten voraus.
Es liegt also an den Konsumenten der alternativen Medien den Druck aufzubauen, der schließlich die öffentlichen Medien zu einer neutralen Berichterstattung zwing. Mittel dazu wären Konsumverweigerung oder entsprechendes dauerhaftes negatives Feedback.

Quelle: http://www.nuoviso.tv

——————————————————————————————————————–

Verwandte Artikel:

——————————————————————————————————————–

Diskutiere im Forum über diesen Beitrag
Interviews, Mediathek, Medien & Manipulation, Satyagraha, , , , , , , , , , Permalink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.