George Orwell – 1984

1984 ist ein berühm­ter Roman von George Orwell, wel­cher im Juni 1949 erst­ver­öf­fent­licht wur­de. In die­ser Dystopie wird das düs­te­re Bild eines tota­li­tä­ren Überwachungs- und Präventionsstaates im fik­ti­ven Jahre 1984 dar­ge­stellt. Aufgrund der heu­ti­gen gesell­schafts­po­li­ti­schen Entwicklungen mit der sich aus­brei­ten­den Überwachung in allen Aspekten unse­res Alltagslebens, ist Orwells Roman aktu­el­ler denn je gewor­den.

Das bri­san­te Buch wur­de bereits meh­re­re Male ver­filmt. Zwei der erfolg­reichs­ten Adaptationen möch­te ich hier prä­sen­tie­ren:

Die Geschichte han­delt von Winston Smith, einem ein­fa­chen Mitglied der alles­be­herr­schen­den Partei. Er arbei­tet im „Ministerium für Wahrheit” und ver­fälscht dort jeden Tag alte wie neue Zeitungsartikel und Geschichtsbücher gemäß der Parteidoktrin. Auf die­se Art wer­den unlieb­sa­me Ereignisse und Gegner des Systems aus dem kol­lek­ti­ven Bewusstsein der mani­pu­lier­ten Gesellschaft ein­fach gelöscht.

Daneben bedient sich die Partei noch ande­rer Mittel und Ministerien, wel­che z.B. an neu­en Wörterbüchern arbei­ten, um durch das bewuss­te Streichen von kri­ti­schen Wörtern die neue Sprache „Neusprech” zu schaf­fen. Sinn ist das Denken der Bevölkerung bewusst zu mani­pu­lie­ren. Außerdem befin­det sich der Staat Ozeanien, der Schauplatz der Handlung, in einem ewi­gen Krieg gegen die bei­den ande­ren Großmächte, die auf der Erde noch übrig geblie­ben sind.

Smith ver­sucht im Laufe der Geschichte den wid­ri­gen Umständen zum Trotz sei­ne Privatsphäre zu sichern und dem System der Unterdrückung und Überwachung in irgend­ei­ner Weise zu ent­kom­men. Dadurch setzt er sich jedoch unge­ahn­ten Gefahren aus, denn Big Brother sieht alles

——————————————————————————————————————–

  • Hier die ins­ge­samt drit­te fil­mi­sche Verarbeitung des Romans aus dem Jahre 1956, von Michael Anderson (3):

——————————————————————————————————————–

  • Die fünf­te und bis­her erfolg­reichs­te Verfilmung aus dem Orwell-Jahr 1984, von Michael Radford (2):

Download: hier oder George Orwell's - Nineteen Eighty-Four

——————————————————————————————————————–

George Orwell (* 25. Juni 1903 in Motihari als Eric Arthur Blair; 21. Januar 1950 in London) war ein bri­ti­scher Schriftsteller, Essayist und Journalist. Durch die Farm der Tiere (orig.: Animal Farm) und 1984 wur­de Orwell welt­be­kannt und zählt heu­te mit sei­nem Gesamtwerk zu den bedeu­tends­ten Schriftstellern der eng­li­schen Literatur.

 

Der Roman 1984 gehört laut der fran­zö­si­schen Tageszeitung Le Monde zu den 100 wich­tigs­ten Büchern des 20. Jahrhunderts. (4)

——————————————————————————————————————–

Verwandte Artikel:

  • Animal Farm : Orwells Fabel ist eine der vor­züg­lichs­ten Veranschaulichungen, wie leicht Gesellschaften von einem auto­ri­tä­ren System ins nächs­te rut­schen kön­nen.
  • Karotz – Teleschirme des 21. Jhdts : Was die Technik von heu­te nicht alles kann! Mit die­sem klei­nen nied­li­chen Gerät kön­nen sie sich den berühm­ten Teleschirm aus Orwells 1984 direkt in die eige­nen 4 Wände holen!
  • USA mutie­ren zur Militärdiktatur : Vergleicht man die Gemeinsamkeiten zwi­schen dem Roman 1984 und den Entwicklungen der USA heu­te muss man sich fra­gen, wie soet­was bloß pas­sie­ren konn­te!

——————————————————————————————————————–

Quellen:

  1. http://de.wikipedia.org/wiki/1984_(Roman)#Methoden_der_Machtaus.C3.BCbung
  2. http://de.wikipedia.org/wiki/1984_(Film_von_1984)
  3. http://de.wikipedia.org/wiki/1984_(Film_von_1956)
  4. http://de.wikipedia.org/wiki/Die_100_B%C3%BCcher_des_Jahrhunderts_von_Le_Monde

Bilder:

  • http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:GeoreOrwell.jpg&filetimestamp=20070719172538
  • http://blogs.abc.net.au/.a/6a00e0097e4e6888330133f5131c1c970b-800wi

——————————————————————————————————————–

Diskutiere im Forum über die­sen Beitrag
Gesellschaft & Politik, Mediathek, Medien & Manipulation, Spielfilme, , , , , , Permalink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.