Condoleezza Rice als Kriegsverbrecherin bloßgestellt

Während eines Vortrags von Condoleezza Rice an der Stanford-Universität in der USA am 06. Mai 2011 wag­te es eine muti­ge Frau von der Aktivistengruppe World Can’t Wait  im ver­sam­mel­ten Hörsaal mit JUS-Studenten und Professoren auf­zu­ste­hen und die ehe­ma­li­ge Staatssekretärin der USA unter G. W. Bush mit der Wahrheit zu kon­fron­tie­ren:

 

——————————————————————————————————————–

Webseite: www.worldcantwait.org, www.codepink.org

Download: hier oder Activists Confront Condoleezza Rice at Stanford University

——————————————————————————————————————–

Treffend wird Condoleezza Rice von ihr als Kriegsverbrecherin bezeich­net und dass sie vor den Internationalen Gerichtshof für Menschenrechte in Den Haag gestellt wer­den soll.

„Dieses Land wur­de zum Folterapparat! Ein Land, das Folter und Lynchen erlaubt – ist es etwa das, was ihr sein wollt? Sie [C.R.] soll­ten sich schä­men vor Recht-Studenten und Professoren einen Vortrag zu hal­ten, als ob sie irgend­et­was von inter­na­tio­na­lem Recht wis­sen wür­den!”

Ein Mann mel­det sich im Anschluss eben­falls zu Wort, spricht Condoleezza Rice jeg­li­che Autorität über inter­na­tio­na­les Recht zu refe­rie­ren ab, und for­dert ihre Verhaftung. Aufgrund der Folterskandale und der Kriege in Irak und Afghanistan, die bis­her über 1 Mio. Menschenleben gefor­dert haben, stim­me ich den Aktivisten dabei abso­lut zu.
Diesen muti­gen Menschen gegen­über hege ich mei­ne tiefs­te Wertschätzung. Aufzustehen und die Wahrheit zu sagen, trotz all der lau­ten Gegenstimmen, ist in Zeiten wie den unse­ren, wo Lügen und Illusionen die Vernunft und das Denken der Menschen ver­schlei­ern, ein revo­lu­tio­nä­rer Akt.

Je mehr kri­ti­sche Menschen sol­che Taten voll­brin­gen und ihre Mitbürger auf­we­cken, umso eher kön­nen wir das Lügengebäude zu Fall brin­gen!

——————————————————————————————————————–

Update 01.09.2012 von guru

Kommentar der Aktivistin auf YouTube:

„Hello, I am the woman in this YouTube, seen pro­tes­ting Rice from the audi­ence. That day the­re was a who­le group of us toge­ther: World Can’t Wait, Stanford Says No To War, Code Pink. I am with World Can’t Wait. The war cri­mi­nals want a safe return to legi­ti­ma­cy, only public pro­test and rejec­tion dis­rupts that. All of us were deman­ding to speak the truth about Rice as a war cri­mi­nal (and the tor­tu­re pro­gram was only one facet of her cri­mes).
It is hear­ten­ing to read so many com­ments of sup­port, and if you’d like to talk more, plea­se wri­te me at sf [at] worldcant­wait [dot] org or check out www.worldcantwait.org
I also want to com­ment back about some of the com­ments:
First: Rice should be pro­tested becau­se of her war cri­mes and cri­mes against huma­ni­ty –NOT for being a woman, or African-American. To wri­ters of com­ments using ugly, racist and/​or woman hating names against Rice – and also to ever­yo­ne else rea­ding them: I ask you to think: Isn’t hat­red against Black peop­le and women exact­ly the type of „thin­king” that actual­ly sup­ports, and feeds, the exis­ting power sys­tem – which crea­tes the wars for empi­re, and impe­ria­list war cri­mi­nals, that we oppo­se?
Second: World Can’t Wait’s mis­si­on is to build and streng­t­hen mass poli­ti­cal resis­tan­ce and oppo­si­ti­on by peop­le living in the U.S. to the cri­mes of our own government. In poli­ti­cal­ly con­fron­ting war cri­mi­nals, World Can’t Wait belie­ves in, and acts on, the power of doing this through speech, only. Speech – yel­led aloud in the stre­ets, or whis­pe­red behind the bar­ri­ca­des of cor­po­ra­te media/​state cen­sor­ship. Speech – published in a news­pa­per, or lea­ked by a cou­ra­ge­ous whist­leb­lo­wer (think: Wikileaks). Speech in public, reve­aling the hor­ri­fic abu­se in the actu­al tor­tu­re cham­ber pri­sons (think: Guantanamo, Bagram) even though the government wants no one to hear. Speech peop­le can hear, through a cam­pus deba­te, or a migh­ty march of thousands. We need many more peop­le – espe­ci­al­ly here in the U.S., the per­pe­tra­tor of gre­at cri­mes against the world today – to speak up and speak out. Now.
So: watch our groups, and our chan­nels, for more about resis­tan­ce and mobi­li­za­ti­on of the peop­le against war, tor­tu­re … and if a War Criminal comes to YOUR town and is met by pro­test, let us know!”

——————————————————————————————————————

Condeleezza Rice in per­fek­tem orwell­schem Neusprech: „Die USA fol­tern nicht und Water Boarding ist eine lega­le Handlung, per Definition .….”
Ja Leute, Water Boarding ist eine huma­ti­tä­re und lieb­vol­le
Behandlung der Opfer.

(Ups, Opfer paßt irge­wie nicht in den Zusammenhang?!)

Download: hier oder Student vs Condoleezza Rice

——————————————————————————————————————–

Danke an Alles Schall und Rauch für den hin­wei­sen­den Artikel!

Verwandte Artikel:

——————————————————————————————————————–

Diskutiere im Forum über die­sen Beitrag
Aktionismus, Gesellschaft & Politik, Inspirationen, , , , , , , , , , , , Permalink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.