Christoph R. Hörstel – Deutsche Medien Lügen


Christoph R. Hörstel

Christoph R. Hörstel war lange Zeit als Afghanistan-Korrespondent und redaktioneller Leiter für die ARD tätig. Im spannenden Interview für NuoViso-TV berichtete er 2009 über die von den deutschen Medien verzerrt dargestellte Politik in Afghanistan und Pakistan.


So behauptet Hörstel unter anderem, dass die USA den Krieg in Afghanistan bereits vor den Anschlägen des 11. September 2001 geplant hätten und die Taliban im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet bis heute Kämpfer rekrutieren lassen.
Mit dieser Meinung steht er allerdings nicht alleine, denn eine unvorbereitete Armee wäre nicht in der Lage bereits im Oktober 2001 Afghanistan zu überfallen!
Dabei stützte er sich u.a. auf Recherchen des Enthüllungsjournalisten Bob Woodward sowie des ehemaligen Nationalen Sicherheitsberaters der Regierung Reagan, Robert McFarlane.

An Hand weiterer Fakten entlarvt Hörstel eine Verwicklung der CIA in die Anschläge am 11. September und in seinem Buch Brandherd Pakistan entblöst Hörstel die Theorie des Terrormanagements. Seiner Meinung nach führen die USA zwar offiziell den Krieg gegen den Terror, inoffiziell jedoch sind die USA maßgeblich am weltweiten Terror durch Unterstützung ihr passender Gruppierungen beteiligt.

——————————————————————————————————————–

Download: hier oder NuoViso - Gespräch mit Christoph Hörstel

——————————————————————————————————————–

Verwandte Artikel:

——————————————————————————————————————–

Quellen:

  • http://de.wikipedia.org/wiki/Christoph_H%C3%B6rstel

——————————————————————————————————————–

Diskutiere im Forum über diesen Beitrag
Interviews, Medien & Manipulation, , , , , , , , , , Permalink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.