Friedliche Anti-ACTA Demo in Innsbruck

Foto: TT / Thomas Boehm

An der Demonstration in der Innsbrucker Innenstadt, die mit einer öffentlichen Kundgebung am Landhausplatz endete, nahmen neben der Piratenpartei, den Jusos Tirol, den Grünen und der Puffl-Gras, noch Vertreter der Anonymous- und der Occupy Innsbruck-Bewegung, der Österreichischen Gewerkschaftsjugend (ÖGJ), der Initiative für Netzfreiheit, u.a. Teil. Die Tiroler zeigten sich damit solidarisch mit Protestteilnehmern in vielen anderen österreichischen Städten wie z.B. Wien (4500 Menschen), Graz (1000) und Linz (400).

In Österreich wurde ACTA zwar bereits am 26. Jänner unterzeichnet, doch vielleicht zeigen die ausgedehnten Proteste eine Wirkung auf die Politik. In Ländern wie Deutschland, Estland, Niederlande, Zypern und der Slowakei wird mit der Unterschrift noch gewartet. In Polen, Tschechien und Lettland wurde die Ratifizierung des Vertrags nach den heftigen Protesten im Januar vorerst gestoppt. Doch verschoben ist noch nicht aufgehoben!

Da bis zum endgültigen Inkrafttreten des Gesetzes noch die Zustimmung des Europäischen Gerichtshofs notwendig ist, dies jedoch frühestens in einem Jahr erwartet wird, wird es notwendig sein den Druck auf die Politik und die Medien noch länger aufrecht zu erhalten. Durch den heutigen weltweiten Aktionstag wurde jedenfalls ein erster großer Schritt für die Bewahrung der Freiheit des Internets getan!

——————————————————————————————————————–

Download: hier oder AntiACTA_20120211 in Innsbruck

——————————————————————————————————————–

Vielen Dank an alle Protestteilnehmer, die heute trotz der Kälte ein friedliches Zeichen im Namen der Demokratie gesetzt haben!

——————————————————————————————————————–

Falls noch jemand nicht die Online-Petition gegen ACTA unterschrieben hat, so ist es über diesen Link immer noch möglich. Es wurden bisher schon mehr als 2,16 Mio. Unterschriften gesammelt, die dem EU-Parlament vorgelegt werden sollen!

Mehr Informationen über ACTA und dessen Kritikpunkte gibt es hier zu sehen und nachzulesen. Bilder und Videos folgen bald!

——————————————————————————————————————–

Quellen:

  • http://www.tt.com/csp/cms/sites/tt/Nachrichten/4310005-2/acta-ad-acta—zehntausende-protestieren-gegen-abkommen.csp
  • http://www.wirtschaftsblatt.at/home/oesterreich/wirtschaftspolitik/proteste-gegen-acta-in-mehreren-staedten-oesterreichs-507242/index.do
  • http://orf.at/stories/2104515/

——————————————————————————————————————–

Diskutiere im Forum über diesen Beitrag
Aktionismus, Gesellschaft & Politik, Inspirationen, Österreichpolitik, Satyagraha, , , , , , , , , Permalink

3 Responses to Friedliche Anti-ACTA Demo in Innsbruck

  1. Totems says:

    Wir waren auch dabei!
    Es hat mich gefreut zu sehen, dass trotz Kälte und teilweise wenig Informationen doch einige Leute gekommen sind (800 wenn man der Polizei glauben darf).
    Ganz wichtig wid es sein, die Sache längerfristig zu verfolgen, denn die da Oben werden nicht so schnell aufgeben, wir müssen wachsam sein, weil es wird sicher gleich wie bei der EU-Verfassung wiederholte Anläufe geben, das ganze durchzuboxen. Ich fände es super, wenn du an der Sache dranbleibst und regelmäßig, wens was neues gibt hier in deinem Blog berichtest!

    Vielleicht könntest du auch einen Artikel/Zusammenfassung schreiben, wie die „großen“ Medien über den heutigen Tag berichten. Würd mich interessieren, in wie weit die Massenmedien vielleicht auch auf den ein oder anderen Kritikpunkt der Proteste eingehen… oder eben auch nicht…

    • Athenoctus says:

      Sehr gut, Totems! 🙂
      Mit der gewohnten Salamietaktik werden sie wohl scheibchenweise versuchen das Gesetz durchzubringen. Die haben da so ihre Tricks, wie es z.B. damals schon bei der EU-Verfassung der Fall war (Namensänderung, wiederholte Abstimmungen, etc.).

      Ich werde natürlich versuchen euch darüber auf dem Laufenden zu halten!
      Die Massenmedien versagen leider zu oft in ihrer Aufgabe solche, meiner Meinung nach, wichtigen Themen im Bewusstsein der Bevölkerung zu halten, obwohl diesmal bereits im Vorfeld der Proteste viel in den etablierten Zeitungen und online zu lesen war! Da möchte ich auch mein Lob dafür ausprechen!

      Russia Today hat schon einen informativen Beitrag über die Proteste heute in London veröffentlich.
      Hier das Video dazu:

  2. guru says:

    Hallo!

    @athenoctus
    Das die Massenmedien aktive Aufklärungsarbeit geleistet hätten würde ich nicht unterschreiben, auch nicht das sie die Anti-ACTA-Bewegung unterstützen würden!

    ACTA sowie die kommende Vorratsdatenspeicherung und andere Gaunereien stammen von den selben Quellen, den sich als Herrenmenschen sehenden „Eliten“, kurzgenannt NWO. Einer der Handlanger der NWO ist das jüdisch-freimaurerische Establishment und dem gehören sämtliche Massenmedien bzw. hat sie unterwandert.
    Da das Internet und damit die Masse der enthüllenden Arbeit (mehr oder weniger glaubwürdig) der vielen Blogger nicht kontrolliert werden kann, versucht man es halt auf diese Art und Weise!

    MfG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.